Wahlpflichtfach Sicherheitsmanagement
in der Informationstechnologie (Wintersemester 2004/05)


Dozent/Kontakt

Dozenten

Gastdozenten



Inhalt

Überblick

Sicherheitsmängel und Angriffe auf ihre IT-Infrastrukturen zwingen sowohl Unternehmen als auch öffentlichen Einrichtungen dazu, in die Sicherheit ihrer Systeme zu investieren. Die Zielsetzungen liegen dabei primär darin, Betriebsgeheimisse zu schützen, die Infrastruktur verfügbar zu halten, sichere digitale Transaktionen durchzuführen und den geltenden gesetzlichen Regelungen zu entsprechen. Jedes Jahr entstehen hierbei Kosten in Milliardenhöhe und viel zu oft zeigen die durchgeführten Maßnahmen nicht den erhofften Effekt. Die Planung und Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien in der Informationstechnologie stellt ein unglaublich komplexes Thema dar, das eines methodischen, weitsichtigen Vorgehens bedarf.

Im Rahmen des Wahlpflichtfaches wird das IT-Sicherheitsmanagement als ein Prozess vorgestellt. Es werden Basiswissen vermittelt, Lösungsansätze erarbeitet und in der Praxis erprobt.

Inhaltliche Schwerpunkte

...this section in English



Formales

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Teilname am Wahlpflichtfach ist das Verständnis der Lehrinhalte aus folgenden Lehrveranstaltungen:

Art der Prüfung



Zeit und Ort



Folien und Übungsaufgaben

Folien

Übungsaufgaben



Themen für Hausarbeiten

Es stehen die folgenden Themen zur Auswahl:

Von ihnen wird erwartet, daß sie die Aufgabenstellung im Rahmen einer maximal 20-seitigen Ausarbeitung bearbeiten und die Ergebnisse in einem maximal 20-minütigen Vortrag vorstellen. Bitte beachten sie bei der Erstellung der Arbeit und der Präsentation unbedingt die Vorgaben im Leitfaden zur Erstellung von Studien- und Diplomarbeiten der FH-Brandenburg. Die Aufgaben können von jeweils ein bis zwei Studierenden bearbeitet werden. Da alte Studienarbeiten für ihre Kommilitonen eine durchaus wichtige Informationsquelle darstellen, werden ihre Arbeiten (sofern sie sich nicht explizit dagegen äußern) zum Ende des Semesters auf dieser Internet-Seite zu finden sein.

Zeitplan:


Nach inzwischen fuenf Jahren habe ich mich entschieden, die Hausarbeiten langsam mal vom Netz zu nehmen. Fall einer der Beteiligten noch Interesse an seiner Arbeit hat, schreibt mir bitte eine Mail.

Präsentationstermine:

05.01. 2005
Zeit Thema Bearbeiter
12:00 Identity-Management M. Genschorek, P. Rudolph
12:30 Schutz von E-Mails durch Kryptographie M. Hoefs, B. Plagge
13:45 Sicherheit von Breitband-Anschlüssen bei Privatanwendern M. Bernhard
14:30 Konzeption sicherer Software M. Meier, T. Reukauf
15:15 Sicherheit privater WLANs (Folien) M. Richter, E. Wehner

12.01. 2005
Zeit Thema Bearbeiter
12:00 SAML (Folien) M. Runge, M. Voß
12:30 Proprietäre versus Freie Software: Wo bleibt die Sicherheit? K. Schulz, S. Jänicke
13:45 Implementierung sicherer Software C. König, S. Kuhnert
14:30 RFID-Technologie S. Urbig
15:15 Buffer-Overflows M. Schmidt
16:00 Spyware und Phishing M. Stolzenburg

19.01. 2005
Zeit Thema Bearbeiter
12:00 Sicherheitsanalyse der Software Provi R. Mewes, S. Schmidt


Literatur






Impressum
Jan Tobias Mühlberg, 2.1, Tue, 23 Feb 2010 15:16:43 +0000